Schriftdolmetscher für hörgeschädigte Menschen mit Migrationshintergrund


Anonyme Erfassung

1. Alter?




2. Geschlecht?




3. Nationalität? Herkunftsland?




4. Wissen Sie, dass Sie oder Ihr hörgeschädigtes Kind einen Anspruch nach SGB IX auf einen Schriftdolmetscher haben?




5. Würden Sie für sich bzw. ihrem Kind einen Schriftdolmetscher in Anspruch nehmen?




6. Wenn ja, bei welchen Anlässen ( z. B. Schule, Berufsleben, Arztbesuch, Veranstaltungen ) würden Sie einen Schriftdolmetscher in Anspruch nehmen?




7. Beherrschen Sie oder Ihr Kind die deutsche Sprache auch sicher in der Schriftform, damit Sie von einem Schriftdolmetscher profitieren könnten?




8. Wenn dieses nicht der Fall ist. Welche Unterstützungen, bzw. Hilfestellungen können Sie sich vorstellen, um diese Situation zu verbessern.




9. Haben Sie bereits einen Schriftdolmetscher im Einsatz erlebt, bzw. schon mal in Anspruch genommen?




10. In welchen Bereichen sollte ein Schriftdolmetscher mitschreiben? Wo würden Sie sich einen Einsatz wünschen?




11. Haben Sie weitere Vorschläge oder Anmerkungen?




12. Wenn Sie keinen Schriftdolmetscher in Anspruch nehmen würden, dann nennen Sie mir bitte einen oder mehrere Gründe!




13. Vielen Dank für Ihre Mitarbeit! Sind Sie mit der Veröffentlichung Ihrer Antworten in meiner Auswertung einverstanden? Ihre Anonymität bleibt natürlich gewahrt!